VERMISSTE KATZEN 

An dieser Stelle möchte ich ein paar Hinweise geben, die man  bei der Suche auf jeden Fall beachten sollte.

Als allererste Maßnahme solltet ihr einen Futterplatz einrichten (auch wenn man damit eine Zeitlang alle Katzen der Nachbarschaft und Igel mit füttert, aber die Chance, dass das vermisste Tier diesen Futterplatz ebenfalls findet, ist sehr groß). Als Futter solltet ihr ein sehr stark riechendes Futter verwenden (hier hat sich u. a. bewährt etwas angewärmter Thunfisch oder ein frisch gebratenes Hähnchen aus dem Imbiss). Ein Schälchen Wasser sollte auch dabei sein. Damit Igel nicht an das Fressen rangehen, wäre ein etwas erhöhter Platz gut geeignet, auf den Igel nicht raufklettern können.


Hängt an den Bäumen, Straßenlaternen oder sonstwo einen großen Zettel auf mit den Daten von dem Tier, fragt bei den Nachbarn (oftmals verstecken sich die Katzen in irgendwelchen Kellern, Garagen oder sonstigen Räumen, aus denen sie von alleine nicht mehr herauskommen können). Am besten geht ihr selber mal gucken (verlasst euch da bitte nicht auf die anderen, denn eure Katze hat auch vielleicht Angst vor fremden Menschen und dann ...? ). 

Geht in Geschäfte und fragt, ob ihr einen Suchzettel aushängen dürft,  geht abends  oder in der Morgendämmerung durch die Straßen, wenn es draußen etwas ruhiger ist, und ruft euer Tier und stellt auch ruhig etwas Futter (am besten natürlich das Lieblingsfutter der ausgebüxten Katze) hin. 

Eine andere Möglichkeit wäre auch noch, ein von euch getragenes Kleidungsstück (T-Shirt oder so was) draußen hinzulegen und eure Katze so euren Geruch wahrnimmt. Hilft vielleicht auch.

Ebenso hilfreich ist ein Suchzettel, den man im Auto an der Scheibe anbringt - solche Zettel werden häufig gelesen (eigene Erfahrung).

Fragt auch bei Tankstellen nach, ob ihr dort einen Suchzettel anbringen dürft. Falls ein Kindergarten und/oder Schule in der Nähe ist, auch hier einen Suchzettel anbringen - grade Kinder sehen mehr als manch Erwachsener.

Dies sind nur Anregungen; vielleicht fällt Euch ja selbst noch etwas anderes ein, das ihr ausprobieren könnt.

Und ganz wichtig : Gebt eine Diebstahlanzeige bei der Polizei auf - gegen unbekannt - auch wenn die Polizei sich da oftmals als nicht zuständig etc. hinstellt - aber sie sind verpflichtet, diese Anzeige aufzunehmen!!!

Anzeige könnt ihr hier  ansehn und euch runterkopieren.


Ich möchte nochmals wiederholen: Was aber ganz wichtig ist (vor allem, wenn reine Wohnungskatzen vermisst sind), geht selbst auf die Suche und bittet Nachbarn usw. darum, SELBST in Keller, Garagen etc. reinsehen zu dürfen. Eine Wohnungskatze reagiert vielleicht nicht einmal auf die Stimme "ihres" Menschen - geschweige denn auf die Stimme fremder Leute.

Ebenso weitet auch den Radius der Tierärzte über euren Ort hinaus aus - es kann sein, dass euer vermisstes Haustier von jemanden verletzt aufgefunden und zu einem Tierarzt in der nächsten Stadt gebracht wurde.

Auch Postboten und Müllabfuhrleute kommen viel herum und sehen vielleicht ausgerechnet das von euch vermisste Tier. Hilfreich wäre hier auch, wenn ganz frühmorgens Zeitungen ausgetragen werden - dieses geschieht ja meist sehr früh, bevor das alltägliche Leben einsetzt und es noch ruhiger draußen ist. Diese Zeitungsleute sind auch meistens hilfsbereit.

In manchen Städten gibt es die Möglichkeit, in einer örtlichen Zeitung eine Suchmeldung aufzugeben. Ebenso gilt das für manche Radiosender - einfach anrufen und nachfragen, ob sie eine Suchmeldung über den Äther schicken würden.

Was auch wichtig ist - schaut mindestens einmal die Woche persönlich im Tierheim nach, ob euer vermisstes Tier dort abgegeben wurde. Manchmal geschieht es, dass eine falsche Auskunft gegeben wird, weil jemand einen Neuzugang nicht mitgekriegt hat.


Es gibt ein Haustierregister, bei dem Ihr Eure Tiere kostenlos registrieren lassen könnt. Wenn ein Tier vermisst wird, bitte sofort bei TASSO melden. (Bitte jeweils die Logos anklicken, dann kommt man auf die entsprechenden Seiten)


Ebenso beim Deutschen Tierschutzbund kann man sein vermisstes Tier melden.


Für Hamburg und nähere Umgebung  ist es auch sinnvoll, im Tierheim Süderstraße

und bei der Katzenschutzgruppe Winterhude

 

ebenso wie bei der Katzenhilfe Hamburg das vermisste Tier zu melden und in den Tierheimen bzw. Tierschutzorgas einmal die Woche persönlich vorbeizufahren und nachsehen, ob das vermisste Tier dort eingeliefert wurde. Auch hier noch ein Hinweis - schaut selber in den Tierheimen usw. nach. Es kommt vor, dass manchmal ein Tier eingeliefert wurde, aber nicht alle Mitarbeiter darüber Bescheid wissen.

In anderen Städten oder Gemeinden etc. gibt es sicher auch Tierheime und/oder Tierschutzorgas, bei denen gefundene Tiere gemeldet werden. Oftmals ist auch hilfreich, wenn private Orgas, die sich um freilebende Tiere kümmern, ebenfalls informiert werden. Es könnte ja sein, dass ausgerechnet euer vermisstes Tier auf so einer Futterstelle auftaucht.

Sehr gute Suchtipps findet man auch bei den

 

(Klickt das Logo an - dann kommt ihr auf die Homepage - dort auf der linken Seite findet ihr detaillierte Suchtipps für Wohnungskatzen und Freigänger).

Weitere Supertipps findet ihr auch bei den (einfach das Banner anklicken)

Ebenso auf der HP http://www.tofflinger.de/Vermisst.htm kann man nachlesen, welche Suchmöglichkeiten es dort noch gibt. Vielleicht ist ja etwas dabei, was IHR noch nicht ausprobiert habt.